Rückführungen

sind in das jetzige Leben (z.B. in die eigene Kindheit) und in frühere Leben möglich. Dabei spielt es keine Rolle, wie weit man in der Zeit zurückgeht.


Rückführungstherapie

Die Rückführungstherapie wurde in Deutschland seit den 60iger Jahren des 20. Jahrhunderts u.a. von Thorwald Dethlefsen und Trutz Hardo entwickelt.


Sie bietet die Möglichkeit, sehr schnell und direkt zu den Ursachen und Auslösern von Störungen im physischen und psychischen Bereich zu gelangen und durch das Erkennen der Zusammen-hänge mit der Situation in der Vergangenheit eine Änderung und Heilung zu erreichen. Der Auslöser kann dabei im jetzigen Leben, z.B. in der Kindheit oder während der Schwangerschaft im Bauch der Mutter liegen, oder auch in vergangenen Leben. Normalerweise ist die Erinnerung an diese Situationen nicht abrufbar, obwohl die Seele sie gespeichert hat. Bei einer Rückführung wird der Zugang zu diesen Erinnerungen im Zustand der Tiefenentspannung durch spezielle Techniken wieder hergestellt, die bei den meisten Zurückgeführten gut funktionieren. Dies ist übrigens ganz unabhängig davon, ob Sie persönlich an Reinkarnation, also Wiedergeburt, glauben oder nicht.


So kann z.B. jemand eine unerklärliche Angst in bestimmten Situationen (vor Gewittern, vor Hunden oder anderen Tieren, etc.) haben und sich nicht erinnern, woher diese Angst stammt und was sie ausgelöst haben kann. In der Rückführung erinnert er sich dann an ein vergessenes oder verdrängtes Erlebnis aus seiner Kindheit oder einem früheren Leben und das Zurückerinnern an die auslösende Gegebenheit ermöglicht das Erkennen der Zusammenhänge und dann kann eine Transformation und Heilung stattfinden und die Störung losgelassen werden.


Rückführungen sind eine gute Methode für alle, die sich selbst besser kennenlernen und an sich und ihren Themen arbeiten möchten.

Sie können durchgeführt werden:

- zur Hilfestellung bei allen körperlichen, seelischen und geistigen Problemen und Störungen,

- zur Klärung von Familienthemen,

- zur Arbeit an der Beziehung zu nahestehenden Menschen (auch zu bereits Verstorbenen),

- zur tiefgehenden Arbeit an sich selbst,

- zum Lösen von Blockaden,

- zum Bereich Karma,

- zum Thema Seelenverträge,

- zum Zurückholen verlorener Seelenanteile,

- zum Lösen von Fremdenergien und Besetzungen, u.v.a.m.


Wenn Sie Fragen zu Rückführungen im Allgemeinen oder ganz speziell zu Ihrem Thema haben, sprechen Sie mich gerne an! Das telefonische Erstgespräch ist kostenfrei.


Hinweis: Eine Rückführungstherapie ersetzt nicht eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung, ist jedoch eine sinnvolle Ergänzung.

Reinkarnation

Reinkarnationslehre


Der Glaube an Reinkarnation (Wiedergeburt) ist weit verbreitet. Er war und ist Bestandteil vieler Religionen und Weltanschauungen.  Nach aktuellen Statistiken glauben in Deutschland und der westlichen Welt mehr als 50 % der Bevölkerung an Reinkarnation, in Indien sogar ca. 90%.

Die Reinkarnationslehre geht davon aus, dass die Seele eines Menschen sich nach seinem Tod vom Körper löst  und dann in die jenseitige Welt geht, um sich nach einiger Zeit von dort aus wieder in einen anderen (menschlichen) Körper zu inkarnieren und dann ein neues Leben in dieser Welt zu führen, ohne sich an das oder die vorherigen Leben direkt erinnern zu können.